Dr. med. Bettina Schulze
Urologen
in Halle auf jameda
Kontakt

Harnblasenspiegelung

Gründe für eine erforderliche Blasenspiegelung können z. B. blutiger Urin, unklare Unterbauchschmerzen, Blasenentleerungsstörungen oder häufige Blasenentzündungen sein.
Somit können Verengungen der Harnröhre, eine Vergrößerung der Prostata, aber auch Harnblasentumore diagnostiziert werden.
Bei einer Harnblasenspiegelung (Urethrozystoskopie) wird über die Harnröhre ein Endoskop eingeführt. Am Ende des Endoskops befindet sich eine Kamera, die das Innere der Harnblase auf einem Bildschirm wiedergibt.

Die Harnblasenspiegelung erfolgt z. B. bei Blut im Urin, Harninkontinenz, wiederkehrenden Harnwegsinfektionen oder unklaren Schmerzen im Unterbauch. So können Erkrankungen, wie Tumore, Harnsteine, Fremdkörper und Verengungen der Harnröhre nachgewiesen werden.

zurück