Dr. med. Bettina Schulze
Urologen
in Halle auf jameda
Kontakt

Harnleiterstauung

Kommt es in den ableitenden Harnwegen zu einer Behinderung, kann der Urin nicht mehr ungehindert abfließen. Dies kann mit starken Schmerzen verbunden sein. Hindernisse treten in der Regel im Bereich des Nierenbeckenabgangs oder der Harnleiter auf. Ein Harnstau sollte in der Regel behandelt werden, da er lebensgefährlich werden kann. Gelangen Bakterien aus dem Urogenitaltrakt zum Beispiel in den Blutkreislauf, kann es zu einer Blutvergiftung kommen.

Die Ursachen des Harnstaus müssen ermittelt werden. Mögliche Gründe sind Steine in den Harnleitern. Auch Tumore oder Fehlbildungen kommen in Betracht. Die Behandlung erfolgt in Abhängigkeit zur Ursache. Das Hindernis sollte in jedem Fall beseitigt werden.

zurück